Ewald Baringer

Komponieren im Cyberspace

Portrait KHE   Karlheinz Essl zählt zweifellos zu den innovativsten unter den zeitgenössischen österreichischen Komponisten. Der Musikintendant des Klosterneuburger SCHÖMER-HAUSES hat sich mit Live-Elektronik ebenso wie mit Internet-Projekten auseinandergesetzt.

Am "Studio for Advanced Music and Media Technology" (SAMT) des Linzer Brucknerkonservatoriums unterrichtet er "Computer Aided Composition". Gastvorlesungen führten ihn u.a. nach Kopenhagen und Toronto.

Auch 1999 wird Karlheinz Essl im internationalen Konzertleben wieder präsent sein. Zum Bespiel mit der Lexikon-Sonate, einer "interaktiven Echtzeitkomposition für computer-gesteuertes Klavier": Das Werk wird nicht nur am 10. Februar im Rahmen der "Wiener Tage für zeitgenössische KLaviermusik" an der Univesität für Musik und darstellende Kunst zur Aufführung gelangen, sondern auch im November in der Düsseldorfer Tonhalle zu erleben sein.

Weitere Realisationen der Ergebnisse Essl'scher Kreativität werden u.a. in Berlin, Antwerpen, Chicago und Sydney stattfinden. Aber auch Wien, Krems oder Linz werden zu Stätten musikalischer Avantgarde Essl'scher Prägung.

Der Titel der Vorlesung, die Essl im Juni in Osnabrück (D) halten wird, lautet nicht zufällig Komponieren im Cyberspace. Die neuen Technologien finden Eingang in die Musikgeschichte. Wer Näheres erfahren will, schaut einfach im Internet vorbei unter: http://www.essl.at

© 1999 by NÖ Nachrichten / Ewald Baringer


in: NÖ Nachrichten - Klosterneuburg (St. Pölten, 27 Jan 1999)



Home Works Sounds Bibliography Concerts


Updated: 14 Mar 2003