portrait animation

Karlheinz Essl - Personale und Jubliäum

Kritik von Martin Gut (ÖMZ) anlässlich eines Portraitkonzertes im Wiener Jazzclub Porgy & Bess am 04.04.2005
und des Jubliäumskonzertes des Reihe react_chain_ in der Sammlung Essl am 27.04.2005.



Portraitkonzert Porgy & Bess

Zwei vom Ensemble XX. Jahrhundert unter Peter Burwik klangschön und spannungsvoll interpretierte kammermusialische Werke von Karlheinz Essl und die vom Komponisten selbst vorgetragene Lexikon-Sonate, deren formalisierte pianistische Klischees Essl durch ebenso klischeehaft ausdrucksvolles Gebaren beim Drücken der Laptop-Tasten stimmig zu präsentieren wusste, wurden umrahmt von einem inhaltlich so erhellenden wie äußerlich befremdlichen Gespräch mit Christian Baier, bei dem sich die beiden langjährigen Bekannten nicht zwischen duzen und siezen entscheiden konnten.

Überzeugend werden Kommunikationsprozesse in Déviation gestaltet, wo sich zwei Trios fast doppelchörig gegenüberstehen und von einem anfänglich oszillierenden Klangfeld zu quasi dialogischen Interaktionen finden, bevor die einzelnen Stimmen voneinander und von einem gemeinsamen imaginären Zentrum "abzuweichen" beginnen, um schließlich geräuschhaft und diffus zu verebben.

In ...wird sichtbar am Horizont prallen konturierte Gestalten auf Klangflächen, und auch dieses Stück bezieht seine Spannkraft aus der Annäherung und dem Auseinandertreten gegensätzlicher Prinzipien.


CHAIN_REACT_CHAIN_

In seiner Funktion als Musikintendant der Sammlung Essl in Klosterneuburg kuratiert und veranstaltet der unter www.essl.at seine Schriften, Programme und Kompositionen sehr großzügig veröffentlichende Essl jr. seit fünf Jahren die Reihe react_chain_, die "dem Experiment und der Beschäftigung mitt Raum, Bewegung und neuen Medien gewidmet ist." Dieses Jubiläum war Anlass für ein Fest im Lieferhof der Sammlung, für deren musikalische und optische Umrahmung die vier laptop artists Castro, Jasch, Hauf und Essl (als kHz) verantwortlich zeichneten. Dieses theoretisch endlose "improvisatorische Setting für vier Laptop-Musiker und Visuals" dokumentiert nicht nur den künsterlischen Fluchtpunkt von react_chain_, sondern auch Essls Veränderung vom - wie er selbst sagt - "einsamen" und im besten Sinne akademischen Komponisten zur Arbeit auch mit Kollektiven von KünstlerInnen anderer Sparten und nicht immer akademisch gebildeten MusikerInnen; dies jedoch, ohne künstlerische zu verlottern oder intellektuell unredlich zu werden.

Derzeit von Karlheinz Essl zu hören ist die Klanginstallation SEELEWASCHEN in der Sammlung Essl - als akustische "Kontrapunkt" zur laufenden Ausstellung MEXIKANISCHE MODERNE.


in: Österreichische Musikzeitschrift, Nr. 6-7 2005, S. 81 (Wien 2005)



Home Works Sounds Bibliography Concerts


Updated: 9 Jul 2016