Karlheinz Essl

Portrait KHE


Kürzest-Biographie


Geboren 1960 in Wien.

Studierte Musikwissenschaften und Kunstgeschichte an der Universität Wien sowie Komposition bei Friedrich Cerha und elektro-akustische Musik bei Dieter Kaufmann. Arbeitet als Komponist, Medienkünstler, Elektronik-Performer, Musikkurator und Kompositionslehrer.

1990-94 composer-in-residence bei den Darmstädter Ferienkursen für Neue Musik. 1992/93 Performance-Projekt mit Harald Naegeli (dem Sprayer von Zürich) und Realisierung eines Kompositionsauftrages des IRCAM in Paris. Unterrichtet zwischen 1995-2006 "Algorithmic Composition" an der Anton Bruckner Privat-Universität in Linz. Seit 2007 Kompositionsprofessor für elektro-akustische und experimentelle Musik an der Universität für Musik und darstellende Kunst in Wien. 1992-2016 Musikintendant der Sammlung Essl in Klosterneuburg/Wien.

1997 Komponistenportrait bei den Salzburger Festspielen in der Reihe "next generation". 2004 Würdigungspreis des Landes Niederösterreich für Musik.

Entwickelt neben Instrumentalwerken und Kompositionen mit Live-Elektronik auch generative Kompositions-Software, Improvisationskonzepte, Klanginstallationen, Performances sowie Internet-Projekte. Ständige Auftritte als Live-Performer mit seinem selbstentwickelten computer-basierten Meta-Instrument m@ze°2.


Hier ist ein ausführlicher Lebenslauf zu finden...


Pressefotos

Press fotos of Karlheinz Essl   Download...



Home Works Sounds Bibliography Concerts


Updated: 4 Jul 2016