Karlheinz Essl

Hypostasis

for three percussion players
2011


LAUSCHERGREIFEND live! #12 (Ulrike Aringer-Grau)
in: Österreichische Musikzeitschrift, 05/2011

Anläßlich seines 80. Geburtstages initiierte der Grazer Liturgiewissenschaflter Philipp Harnoncourt mit dem Kulturzentrum Minoriten die Stiftung von Kunstpreisen und sechs Kompositionsaufträgen. (...) Karlheinz Essl setzte seine Gottevorstellung als spätantike Hypostasis mit einem philosophischen Unterbau der Dreiheiten um: die Aufteilung er drei Schlagzeuger als gleichseitiges Dreieck, die drei Instrumentenfamilien des Schlagwerks Fell, Metall und Holz sowie drei Abstufungen des Klangspektrums. Das von Essl vorgegebene, computerbasierte Formskelett transferieren die drei Musiker des Ensembles Studio Percussion graz als mystische, divergierende Formung von Tönen, die den Weg vom Geräusch zum Einklang nachvollziehen. (...)



Home Works Sounds Bibliography Concerts


Updated: 25 Nov 2011