Karlheinz Essl

Pachinko

for toy piano and computer
2013


Fanni Futterknecht: Schrille PVC-Natürlichkeit (Veronika Krenn)
in: dance and beyond - tanz.at, Ö1, 15. Februar 2014

In grell-glänzendem Lack-Outfit und unbeweglichen Plastik-Masken, reißen Fanni Futterknecht und ihr Partner Camilo Latorre im Wiener WUK Objekten die Oberfläche auf und fördern deren wahre „Natur“ zu Tage. „An Object with a sharp beginning” heißt die Erstaufführung einer Performance mit Film, die auch ein von Isabel Ettenauer beinhaltet.

Zwei artifiziell anmutende Figuren vor weißem Leinwandhintergrund, wie direkt einem Comicstrip entsprungen, kündigen mit Mickey-Mouse-Stimmen ein Gastkonzert und einen darauf folgenden Film an. In diesem konnten sie nach Lust und Laune ihre Ideen manifestieren und dauerhaft beständig machen. Auch erscheinen und wieder verschwinden, denn im Film herrsche eine andere Zeit, als in der Realität. Doch vorerst gibt Isabel Ettenauer mit verschiedenen, immer kleiner werdenden Toy-Pianos höchst skurrile Kompositionen von Karlheinz Essl zum Besten. Der hinterleuchtete violette oder grüne Hintergrund lässt sie schemenhaft hervortreten und verstärkt dabei die an sich schon wunderliche Situation. (...)


Unsere schöne kindische Zukunft (Helmut Ploebst)
in: DER STANDARD - Kultur, 15./16. Februar 2014

Die Welt, in die Fanni Futterknecht die beiden Protagonisten in ihrem Video An Object With A Sharp Beginning gesetzt hat, ist zutiefst unheimlich. Derzeit läuft die Erstaufführung dieser Arbeit im Wuk. Wer durchstehen will, was die junge Wiener Performancekünstlerin da auf die Leinwand projiziert, braucht strapazierfähige Nerven.

Eine so konsequente Persiflage auf das, was dem immer stärker bevormundeten Homo sapiens bald blühen könnte, ist selten zu sehen. Eingeleitet wird die Präsentation des Videos übrigens von einem Toypiano-Konzert (Isabel Ettenauer) und mit drei Werken des österreichischen Komponisten Karlheinz Essl.



Home Works Sounds Bibliography Concerts


Updated: 16 Feb 2014