Karlheinz Essl

Portrait

Forms of Life

performance for a dancer with oceandrum, shrutibox, klangfeile, voice and live-electronics
2019

Commissioned by Globart Academy 2019


Premiere:

Do 10. Oktober 2019, 18:00 Uhr
Essl Museum, Klosterneuburg (A)
Globart Academy 2019

Andrea Nagl: Choreographie, Performance, Oceandrum, Klangfeile, Stimme, Shrutibox
Karlheinz Essl: Komposition, Live-Elektronik


KHE+AN_2019_NEW

Karlheinz Essl (Shrutibox) und Andrea Nagl (Klangfeile) @ Studio kHz, Juli 2019
Photo: Magdalena Duftner


In einer neuartigen Form der Zusammenarbeit widmen sich der Komponist & Elektroniker Karlheinz Essl und die Tänzerin & Choreographin Andrea Nagl dem Hauptthema der Globart Academy 2019: LEBEN. Dessen unterschiedliche Entwicklungsstadien - von der Entstehung aus an/organischen Molekülen zur Entwicklung von Tier und Mensch hin zu utopischen und zukünftigen Lebensformen - werden in einer Live-Performance vor den Augen und Ohren des Publikums experimentell untersucht.

Auf höchst ungewöhnlichen Instrumenten (einer Oceandrum, einer Klangfeile und einer indischen Shrutibox) produziert die Performerin Andrea Nagl mit ihrem Körper und ihrem Stimmapparat Klangtexturen, die in ein von Karlheinz Essl entwickeltes Computerprogramm eingespeist werden. Dieses fungiert als eine Art Partikelbeschleuniger, der die live gespielten Klänge verwirbelt, mutiert und dreidimensional in den Aktionsraum zurückprojiziert. Die sich immersiv ausbreitende Soundscape bildet nun die Grundlage von tänzerischen Aktionen, die wiederum die Veränderung der elektronischen Klangstrukturen bewirken.

Ein solches dynamische System generiert - metaphorisch gesprochen - verschiedene Zustände des Lebendigen, die sich permanent verändern und an die neu entstehenden „Wirklichkeiten” anzupassen versuchen. Allerdings geschieht dies nicht durch einen deterministischen Algorithmus, sondern mittels zufallsgesteuerter Varianzfaktoren, die von Karlheinz Essl während der Live-Performance kontrolliert werden können.

Leben als ewiger Kreislauf von Werden und Vergehen mit Tendenzen zur Entwicklung und Mutation wird hier als Performance inszeniert, wo Tanz und Musik sich wechselseitig beeinflußen, bedingen - und bis zur Klimax aufschaukeln können.



Home Works Sounds Bibliography Concerts


Updated: 15 Jul 2019

Web
Analytics