Karlheinz Essl

Portrait

HerrGott!

Kommentar zu einem Wienerlied für Orgel solo
2019

Dedicated to Konstantin Reymaier



Basics | Video | Score | Performances


domorgel


Composed for the inauguration of the new Domorgel at St. Stephen's Cathedral, Vienna.
A musical comment on the Wienerlied Herrgott aus Sta by Karl Hodina (1935-2017).
Dedicated to the cathedral's organist, Konstantin Reymaier.


Κύριός μου καὶ Θεός μου
Joh. 28, 20


Zu diesem Stück und zur Orgel im Allgemeinen

Nach langer Planungs- und Bauzeit wurde 2020 endlich die neue Riesenorgel im Wiener Stephansdom fertig gestellt - ein Instrument, das alles bisher Dagewesene in den Schatten stellt.

Für das Eröffnungskonzert hatte sich der Domorganist Konstantin Reymaier etwas ganz Besonderes ausgedacht: zeitgenössische Variationen über Karl Hodinas Wienerlied Herrgott aus Sta von ganz unterschiedlichen KomponistInnen. Auch an mich erging diese Anfrage, und ich habe sofort mit Freuden zugestimmt.

In meiner Jugend habe ich mich brennend für Orgelmusik interessiert. Oftmals bin ich Mittwoch abends in den Stephansdom gepilgert, um die legendären Konzerte des damaligen Domorganisten Peter Planyavsky zu erleben. Die dort gehörte Musik von Bach, Johann Nepomuk David und Anton Heiller hat mich stark beeindruckt und mein Interesse an der Kunst des Kontrapunkts geweckt. Dies war sicher mit ein Beweggrund für meine Entscheidung, ab 1981 Komposition an der Wiener Musikhochschule zu studieren.

Doch mit den Jahren ist die Orgel für mich immer mehr in den Hintergrund getreten. Nach Absolvierung eines Tonsatzstudiums bei Alfred Uhl begann ich mich intensiv mit zeitgenössischer Musik zu beschäftigen und fand meine Meister in Anton Webern, Karlheinz Stockhausen und den Pionieren der elektronischen Musik. Friedrich Cerha, mein damaliger Kompositionslehrer, hat mich auf diesem steinigen Weg begleitet. Die Orgel war mittlerweile in weite Ferne gerückt, ein Relikt aus alter Zeit. Dafür kaufte ich mir 1985 meinen ersten Computer und begann, Software für algorithmische Komposition zu programmieren.

organologics-2018


Zeitschnitt. 30 Jahre später kam mir die Idee, meine Studierenden neue Stücke für Orgel und Elektronik schreiben zu lassen. Die Anregung verdanke ich Wolfgang Kogert, dem Organisten der Hofburgkapelle, ein ausgewiesener Spezialist für neue und neueste Orgelmusik. In seinen Workshops haben wir nicht nur das aktuelle Repertoire kennengelernt, sondern unendlich viel über die Bauarten, Klangmöglichkeiten und die verschiedenen Spielweisen der Orgel erfahren. Und wir durften selbst die abgefahrensten Experimente durchführen und Dinge entdecken, die uns in Staunen versetzt haben. Seitdem reifte in mir der Wunsch, selbst für dieses Instrument zu schreiben, da ich zuvor nur ältere Werke für Orgel bearbeitet hatte.

HerrGott! ist meine allererste „richtige” Orgelkomposition. Sie entstand 2019, kurz nachdem Konstantin Reymaier mir von seiner Idee erzählt hatte. Bei Durchsicht der Vorlage wurde mir klar, dass ich gänzlich anders an dieses Stück herangehen werde, als eine „Variation über ein Thema” zu schreiben. Ich hatte ein Klangstück im Ohr, dessen schimmernde Harmonik zwar von der Chromatik des Wienerliedes durchtränkt ist, sich aber wie „elektronische Musik” prozesshaft entfalten soll. Engmaschige Melodien in extremer Verlangsamung verdichten sich zu Clustern, die sich kontinuierlich zu harmonischen Komplexen transformieren und wieder auflösen. Die neuen Möglichkeiten der Riesenorgel mit ihrer flexibel programmierbaren Registrierung und der Möglichkeit, Klänge mittels Schwellerpedalen ineinander fließen zu lassen wurden nach Herzenslust ausgeschöpft. Ganz bewusst aber wollte ich kein effektvolles Zirkusstück schreiben, wozu mich ein solches Mega-Instrument leicht verführt hätte. Ganz im Gegenteil: eine Musik der Demut und Stille; ein stiller Schrei zu meinem Herrgott, der mir so viel bedeutet und dem ich alles verdanke.

Klosterneuburg, 16. Dezember 2020


organologics-2018

Der Zahnweh-Herrgott (ca. 1420) im Wiener Stephansdom
© 2018 by Karlheinz Essl


Video

HerrGott! performed by Konstantin Reymaier at the Giant Organ
St. Stephen's Cathedral Vienna, 27 Sep 2020


Score

Here are some pages from the score of unbestimmt. The full score can be downloaded for free. Please note that the music is protected by copyright.


HerrGott - score: p.1
HerrGott - score: p.3
HerrGott - score: p.5

© 2019 by Karlheinz Essl





Home Works Sounds Bibliography Concerts


Updated: 18 Apr 2021

Web
Analytics